Das 13. contec forum Pflege und Vernetzung am 25. und 26. Januar 2017 in Berlin

"Ambulant und stationär - wie wächst zusammen, was zusammengehört?" - dieser Frage widmeten sich rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 13. contec forum. Nach der Eröffnung durch contec-Geschäftsführer Detlef Friedrich bestimmten sozialpolitischen Themen wie die Umsetzung der Pflegestärkungsgesetze ebenso wie praxisorientierte Vorträge aus der Pflegebranche den Vormittag des ersten Forumstages. Vorgestellt wurde hier u.a. das innovative Pflegemodell "stambulant" der BeneVit Holding am Beispiel des Haus Rheinaue, Whyl am Kaiserstuhl. Besonderen Anklang fand am Nachmittag der Vortrag von Buurtzorg-Gründer Jos de Blok. Im Anschluss boten die Hintergrundgespräche eine Plattform zum regen und konstruktiven Austausch. Vertreten waren hier u.a. die pflege- bzw. gesundheitspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen sowie hochrangige Vertreter und Experten aus den Bereichen der Kostenträger sowie der Kommunalverwaltung. Abgerundet wurde der erste Tag durch den traditionellen Neujahrsempfang der contec, der zu inspirierenden Gesprächen bei gutem Essen und Livemusik einlud.

Tag 2 wurde eröffnet durch Dr. h.c. Jürgen Gohde, der sich in seiner Keynote den "Rekonstruktionen des Sozialen" widmete. An verschiedenen Roundtables wurden anschließend Praxisthemen wie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in Pflege und Eingliederungshilfe diskutiert. Abschluss und Höhepunkt bot schließlich ein moderierter Trialog zum Thema Fachkraftquote mit Michael Wipp, dem Berliner Heimaufsichtsleiter Michael Meyer sowie Dietmar Erdmeier von ver.di.

Eine ausführliche Nachlese und der Film zum 13. contec forum folgen in Kürze.

Teilnehmer des Forums können hier die Tagungsunterlagen herunterladen.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Beteiligten und freuen uns auf ein Wiedersehen beim 14. contec forum im Januar 2018!

 

View the embedded image gallery online at:
http://contecforum.de/index.php#sigFreeId4b83a9b53e

Back to Top